• Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5
  • Slide 6
  • Slide 7

Unsere Zuchthündin Ondra vom Nordstern, geboren am 21.10.2012 lebt seit ihrer 10. Lebenswoche bei uns. Sie ist eine sensible und einfühlsame Hündin, vorbildlich im Umgang mit Kindern und beeindruckt durch ihre fürsorgliche und menschenbezogene Art.

Ondra bestand die Zuchttauglichkeitsprüfung am 28.09.2014 mit 280 von 320 zu erreichenden Punkten.

Ahnentafel Ondra vom Nordstern

EuDDC - Zuchtzulassung

Züchter

Ausstellungen

Am 05.04.2014 wurde ein Herzultraschall durchgeführt, der keine Besonderheiten aufwies (o.B.). Ebenso wurde Ondra am 24.04.2014 zwecks HD-Röntgen vorgestellt, ebenfalls ohne Befund. (HD A)

Herzultraschall am 07.06.2016, keine Anzeichen einer DCM.

Ondra lebt mit uns als Familienhund im Haus, hier werden auch die Welpen geboren. Mit ca. vier Wochen werden diese dann in ihr Welpenhaus umziehen, um die große weite Welt zu erkunden. In einem eigens angelegten Auslauf können sich alle nach Herzens Lust bewegen und austoben. Hierbei unterliegen Mutterhündin sowie Welpen der ständigen Obhut.

Informatives
Die erste Geschlechtsreife tritt bei der Hündin im Schnitt etwas früher ein als beim Rüden. Die Läufigkeit tritt zumeist 2x im Jahr ein, wobei diese etwa 21 Tage dauert. In der Mitte der Läufigkeit ist die Hündin paarungsbereit, wenn eine Hündin mit 20 Monaten noch nicht läufig war suchen Sie bitte Ihren Tierarzt auf. Eine Doggenhündin darf frühestens mit 18 Monaten zum ersten Mal gedeckt werden, wenn sie angekört ist. Die Hündin ist durchschnittlich 63 - 65 Tage trächtig. Scheinträchtige Hündinnen zeigen alle Symptome einer trächtigen Hündin, sie kann auch scheinträchtig werden ohne gedeckt worden zu sein. Die Hündin darf grundsätzlich einmal im Jahr einen Wurf haben.